Altersempfehlung: 15+

plakat Kohlhaas webEine Künstlerfamilie zieht mit ihrem Wandertheater über die Lande und erzählt Geschichten. Die fünf Darsteller und Darstellerinnen sind Nachfahren der Gaukler und Bänkelsänger. Sie erzählen und spielen ihre Greuelgeschichten und Schauerballaden für das Volk. Sie machen Volkstheater. Einfach, direkt und ungehobelt. Humorvoll und zuweilen grotesk. Heute spielen sie „Kohlhaas“, die Geschichte vom Pferdehändler, der mit seiner Frau in Brandenburg einen Hof besaß, friedlich seinem Gewerbe nachging und seine fünf Kinder in der Furcht Gottes zur Arbeitsamkeit und Treue erzog. Bis eines Tages ein kleiner Zwischenfall sein Leben – und das vieler anderer – verändert hat und ihn sein Rechtsgefühl zum Räuber und Mörder machte. Ein musikalisches und burleskes Schauerspiel über Macht, Willkür und Widerstand.

Eine Koproduktion von Theater Marabu und Agora Theater (B).

Gefördert von:
Via 2018 Maastricht – Kandidaat Culturele Hoofdstad van Europa 2018, vom KULTURsekretariat NRW (internationale Kulturarbeit), der Stadt Bonn und dem Land NRW, von der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens und den Kulturellen Diensten der Provinz Lüttich.

Autor: Bearbeitung von Claus Overkamp nach Heinrich von Kleist mit Gedichten von Erich Mühsam
Regie: Claus Overkamp
Künstlerische Leitung Agora: Kurt Pothen
Produktionsassistenz: Judith Thelen
Mit: Roger Hilgers, Eno Krojanker, Annika Serong, Matthias Weiland, Marie-Joelle Wolf
Musikalische Leitung: Gerd Oly
Bühne: Claus Overkamp, Céline Leuchter
Bühnenbau: Gerd Vogel, Schreinerei Held
Requisite: Céline Leuchter
Kostüm: Emilie Cottam
Lichtkonzept: Michel Delvigne
Technik: Judith Thelen
Plakat: Katja Wiefel
Zielgruppe: Jugendliche ab 15 Jahre
Spieldauer: 75 Minuten
Uraufführung: 15.12.2011
Rechte: beim Theater
Fotos: Ursula Kaufmann