Einträge von Claus Overkamp

Theater Marabu eröffnet internationales Festival „Starke Stücke 2019“

„Starke Stücke“ feiert Jubiläum! Zum 25. Mal zeigt das internationale Theaterfestival an über 30 Spielorten im Rhein-Main-Gebiet herausragende Inszenierungen für ein junges Publikum und darüber hinaus. 21 starke Stücke in 100 Vorstellungen Eingeladen sind Theaterproduktionen aus Belgien, Frankreich, der Schweiz, Norwegen, Schweden, Island, Israel und Deutschland. Darunter auch unsere Musiktheater-Inszenierung „Der Bär, der nicht da […]

Theater Marabu im neuen Glanz

Dank der Zuwendung durch das Land NRW konnten verschiedene Moderniesierungsmaßnahmen im Theater Marabu durchgeführt werden. Aus dem Insvestitionsfonds konnte u.a. ein elektronisch fahrbares Segel angeschafft werden, dass unsere Zuschauerinnen neben dem kleinen Foyer einen zusätzlichen – vor Sonne und Regen geschützten – Aufenthaltsraum bietet, der sicher auch von allen Kunstschaffenden gerne für Meetings, Besprechungen etc. […]

Hundsflug »MISSION LAIKA« im Theater Marabu

„… . So alltäglich der kuriose und kurzweilige Ausflug sich auch zunächst gestaltet – das Marabu-Ensemble dreht bald schon mächtig am großen Rad der Milchstraße und erklärt spielerisch und poetisch zu gleich die Seltsamkeiten des Weltraums. Tina Jücker verwandelt sich in ein gefräßiges schwarzes Loch, eine Schreibtischlampe wird zum fernen Lichtpunkt, und live eingespielte Elektronikklänge […]

THEATRE REVIEW: There is a Globe Stuck in my Throat

Mit vielen inspirierenden Eindrücken kommen wir zurück aus Edinburgh, wo wir auf dem Chrysalis Festival unsere JEM Produktion „In meinem Hals steckt eine Weltkugel“ in englischer Sprache präsentiert haben. Wir haben wunderbare Aufführungen gesehen, tolle Gespräche und Workshops gehabt, viele Kontakte zu den schottischen Jugendtheatermacher*innen geknüpft und Pläne für die Zukunft geschmiedet. Hier eine Pressetimme […]

Theater Marabu feierte sein 25jähriges Jubiläum

  Foto: Claus-Jürgen Klüglich (von Links: Band TOVTE , Claus Overkamp (Theater Marabu), Stefanie Jenkner (NRW Ministerium für Kultur und Wissenschaft, Gabriele Klingmüller (Bügermeisterin der Stadt Bonn) Detlef Köhler (ASSITEJ e.V), Tina Jücker (Theater Marabu) und Dr.Hildegard Kaluza  (NRW Ministerium für Kultur und Wissenschaft) Einen grandiosen 25. ten Geburtstag feierte das Theater am Wochenende in […]

NRW Erklärung der Vielen

Mehr als 50 Kulturinstitutionen, Verbände, Organisationen sowie freie Kunst- und Kulturschaffende haben die NRW-Erklärung der Vielen gezeichnet. Mit der NRW-Erklärung der Vielen wird der Zusammenhalt in Kunst und Kultur als Teil des zivilgesellschaftlichen Engagements gegen rechtspopulistische sowie völkisch-nationale Strömungen artikuliert. Aktive der NRW-Kulturlandschaft und ihre Interessensverbände setzen mit dieser Erklärung ein gesellschaftspolitisches Signal, das in […]

Spannender Trip ins Universum

Am Samstag, den 27.10.2018 feierte unsere Stückentwicklung „Mission Laika“ eine begeistert aufgenommene Uraufführung. Hier ein paar erste Pressauszüge: Während ihrer Reise integrieren die Künstler leichtgängig Elemente aus Tanz, dem Gesang und des Schauspiels und verknüpfen sie immer wieder mit der elektronischen Vielfalt, die sie haben. Musik spielt in „Mission Laika“ eine große Rolle, weil sie […]

Theater Marabu feierte mit Mitarbeiter*innen sein 25 jähriges Jubiläum

(Foto: C.J.Klüglich) Am Samstag, den 08.09. 2018 feirte das Theater Marabu mit seinen Mitarbeiter*innen sein 25 jähriges Jubiläum. Dazu machten wir uns gemeinsam auf den Weg, um über das Theater nachzudenken, unsere Erfahrungen zu teilen und Wünsche für die Zukunft zu formulieren. Moderiert von Birte Werner, Leiterin des Theaterreferates der Akademie Wolfenbüttel, gab es auf […]

Der wundersame Tanz der Planeten

Das Junge Ensemble Marabu feierte am 31.08.2018 eine galaktische Uraufführung von „into outer space“. Hier eine erste Pressestimme: Bonner Generalanzeiger, Feuilleton vom 4.September 2018 „Fragen über Fragen, auf die das Ensemble ganz eigene Antworten gefunden hat: schöpferisch, witzig und nachdenklich. Wobei man eigentlich mehr als eine Aufführung braucht, um all diesen Ideen darin wirklich gerecht […]

Junges Ensemble Marabu eingeladen zu Theater-Festival in Edinburgh

„Chrysalis – Youth Theatre Arts Scotland“ nennt sich das Festival, das sich als Plattform für ambitionierte Performances junger Theatermacher*innen versteht. Das Festival zeigt neue Talente, will zur kritischen Auseinandersetzung anregen und die Wahrnehmung des Jugendtheaters stärken. Unsere Produktion „In meinem Hals steckt eine Weltkugel“ wird in englischer Sprache  am 15./16./ und 17.11. 2018 im Theater […]

„Der Bär, der nicht da war“ eingeladen zu SPIELARTEN 2018

Das Kinder-und Jugend Theaterfestival in NRW „Spielarten“ zeigt, welche Bandbreite und Formenvielfalt freies Kinder- und Jugendtheater in NRW und dem angrenzenden Ausland zu bieten hat. Jedes Jahr wählt eine Jury herausragende Inszenierungen  aus, die dann in den zehn beteiligten NRW Städten (Düsseldorf, Duisburg, Herne, Köln, Leverkusen, Mönchengladbach, Münster, Paderborn, Pulheim und Viersen) im Zeitraum September […]

„Der Bär, der nicht da war“ eingeladen zum THINK BIG Festival nach München!

Save the Date 13.-22. Juli 2018 Internationales Tanz-, Musiktheater – und Performance-Festival für junges Publikum im Muffatwerk &  Schauburg München Herzlich willkommen! Im Tanztraining bedeutet die Anweisung THINK BIG, die Bewegung größer zu denken und den Körper sichtbar und präsent zu machen. Der Festivaltitel ist also zugleich Aufforderung und Ermutigung, über sich hinaus zu wachsen. […]

„Der Bär, der nicht da war“ fährt zur SPURENSUCHE 2018 nach Berlin!

Spurensuche 14 im ATZE Musiktheater Berlin I 10.-14.06.2018 Festival und Arbeitstreffen der freien Kinder- und Jugendtheater in der ASSITEJ e.V. Die Spurensuche 2018 zeigt unter dem Motto „Musik! Neu! Denken!“ sechs ausgewählte Theaterinszenierungen aus dem gesamten deutschsprachigen Raum. Neben den Aufführungen und Inszenierungsgesprächen stehen zahlreiche Workshops und Fachvorträge auf dem Programm. Das Festival wird vom […]

„Der Bär, der nicht da war“ erhält Theaterpreis des Landes NRW bei WESTWIND

Die Laudationes der Preisjury (Siemke Böhnisch, Sandrine Grataloup, Christian Schönfelder) Einen der drei Festival-Preise 2018, dotiert mit 3000 € erhält das Theater Marabu für seine Produktion „Der Bär, der nicht da war“ nach dem Bilderbuch von Oren Lavie in der Regie von Claus Overkamp (in Koproduktion mit Junges Nationaltheater Mannhein und Beethovenfest Bonn). Wem gehört […]

„Der Bär, der nicht da war“ eingeladen zu WESTWIND 2018

Die Jury des diesjährigen WESTWIND Festivals hat gesichtet, getagt und von knapp 40 Bewerbungen 11 bemerkenswerte Inszenierungen eingeladen. Mit dabei: „Der Bär, der nicht da war“.  Zu sehen am So.13.05.18 um 15 Uhr und Mo. 14.05.18 um 10 Uhr in der Comedia Colonia. Wir freuen uns bärig!!! Hier die Pressemitteilung: Pressemeldung – Festival WESTWIND 2018 […]