Hundsflug »MISSION LAIKA« im Theater Marabu


„… . So alltäglich der kuriose und kurzweilige Ausflug sich auch zunächst gestaltet – das Marabu-Ensemble dreht bald schon mächtig am großen Rad der Milchstraße und erklärt spielerisch und poetisch zu gleich die Seltsamkeiten des Weltraums. Tina Jücker verwandelt sich in ein gefräßiges schwarzes Loch, eine Schreibtischlampe wird zum fernen Lichtpunkt, und live eingespielte Elektronikklänge öffnen die Abgründe zwischen den Sternen zu akustischem Staunen. Das Wunderbare und Unvorstellbare des Universums rückt so auf einer Bühne wie in einem Kinderzimmer zusammen.
Die Suche nach Laika ist aber mehr als nur ein urkomischer Theaterspaß.Vielmehr zeichnet die phantasievolle Raumfahrt des Ensembles ein Sternbild in die Köpfe des Publikums, das viel mehr zeigt als nur einen Hund. In den galaktischen Zwischenräumen ist »Mission Laika« ein Plädoyer für die Neugier – und die Hoffnung, dass nicht alles umsonst war und ist.“
schnüss – das Bonner Stadtmagazin / Ausgabe 12/2018

Hier die gesamte Kritik: http://www.schnuess.de/index_main.html (Seite 19)

Mehr Infos und Aufführungstermine hier: Mission LAIKA