Das Teen Ensemble Marabu richtet sich an Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren und schließt damit seit Sommer 2019 die Lücke
zwischen dem Kinder Ensemble Marabu und dem Jungen Ensemble Marabu.

An insgesamt 30 Probentagen wird ein Theaterstück entwickelt.

Dazu gehört: Unbekanntes auszuprobieren, Experimente zu machen, in Rollen einzutauchen, Texte zu suchen, Themen zu finden, Geschichten auszutauschen, mit dem Körper zu arbeiten, Gefühle zu zeigen, Gedanken zu teilen, Spaß zu haben, durchzuhalten, Spiele zu spielen, Ungewohntes zu erkunden, Neues für sich zu gewinnen, gemeinsam schlauer zu sein, Ideen zu verfolgen, zusammen Entscheidungen zu treffen, gemeinsam Kunst zu erschaffen.

  • Geprobt wird von September bis Februar. Freitags von 17-20 Uhr
  • in den Ferien
  • an mehreren Wochenenden

Nach der Premiere im Februar steht die Inszenierung mit fünf weiteren Vorstellungen für Schulklassen und im freien Verkauf auf dem Spielplan.

Durch die Konzeptionsförderung des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW für die Jahre 2020 bis 2022 ist das Fortbestehen des Teen Ensembles Marabu für die nächsten drei Jahre gesichert und steht jedes Jahr unter einem neuen spartenübergreifenden Schwerpunkt:

2020: Theater und Film

2021: Musiktheater

2022: Audiowalk

Das Projekt ist für die Teilnehmenden kostenfrei. Voraussetzung zur Teilnahme ist, dass man an allen Proben- und Aufführunsgterminen dabei sein kann.

Das aktuelle Projekt 2020/21: Von Anfang bis Hände

Manchmal fühlt die Welt sich so zweidimensional an, als wäre sie aus Papier. Als gäbe es fremde Hände, die alles zu bestimmen vermögen und als wäre man selbst ganz klein und dem Ganzen machtlos ausgeliefert. Der Kurzfilm „Von Anfang bis Hände“ springt durch  Momente im Leben von acht Jugendlichen und befragt diese spielerisch und humorvoll nach Hierarchien, nach Momenten der Macht und Machtlosigkeit.

Wie so vieles haben auch die Proben des Teen Ensembles Marabu in diesem Jahr viele Wendungen genommen. Begonnen haben sie im September, geplant war ein Theater und Video Projekt mit einer Premiere im Februar auf der Theaterbühne. Im Dezember fiel die Entscheidung, das Projekt zu einem Online-Filmprojekt umzuwandeln und gemeinsam einen Kurzfilm zu erarbeiten. Getroffen wurde sich von nun an im Videochat. Es wurde diskutiert, Pläne geschmiedet, Storyboards erstellt, Papier-Räume gestaltet und von zuhause aus mit dem eigenen Handy Probeaufnahmen gemacht. Zum Abschluss wurde im Theater ein Green Screen aufgebaut und einzeln mit den Jugendlichen gedreht. Nun sind wir stolz, trotz der physischen Distanz zwischen uns, gemeinsam diesen Kurzfilm präsentieren zu können!

Online Premiere: Samstag 6.3. und Sonntag 7.3.2021 jeweils um 18 Uhr

Die Premiere findet über die Plattformen Zoom und Vimeo statt. Die Veranstaltung am 6.3. wird aufgezeichnet. Mit der Teilnahme an diesem Termin stimmen Sie dem zu, sowie der eventuellen Veröffentlichung von Ausschnitten auf der Website, sowie der Facebook und Instagram Seite vom Theater Marabu.

Die Teilnahme ist kostenfrei, wir freuen uns über eine kleine Spende.

Nach dem Kurzfilm laden wir herzlich zu einer Nachgesprächs-Premierenfeier ein.
Bitte werfen Sie sich in Schale und stellen sich ein Getränk zum Anstoßen bereit!

Das T.E.M. hat am 15.02.2020 mit der Produktion „Who the fuck ist Charlie?“ seine erste Premiere gefeiert.

Gefördert von