Eine besondere Rückmeldung zu „B free“

„Im Nachhinein sind alle Jagdhornbläser froh, teilgenommen zu haben. Wir haben eine andere Welt kennengelernt, sind von äußerst freundlichen und offenen Menschen aufgenommen worden, durften mit z.T.professionellen Schauspielern und Musikern zusammenspielen, haben gelernt, dass man die berühmten fünf Töne des Naturhormns auch in eine komplexe Komposition einarbeiten kann und freuen uns, das Jagd und Jagdhorn dem ein oder anderen in positiver Errinnerung bleiben. Fazit: Es lohnt sich immer, wenn sich Jäger und Jagdhornbläser an kulturellen Ereignissen beteiligen.“ Hier der ganze Beitrag in: Rheinisch-Westfälischer Jäger 11/2020

B free
Eine Musik-Theater-Performance für alle Generationen
Konzept: Frank Heuel, Tina Jücker, Annika Ley, Daniel Ott, Claus Overkamp
Komposition und musikalische Leitung: Daniel Ott // Regie: Frank Heuel, Tina Jücker, Claus Overkamp // Ausstattung: Annika Ley // Leitung Bläserensemble: Paul Hübner
Premiere: 21.08.2020, 18 Uhr, Kottenforst, Bonn
Eine Produktion von Theater Marabu und fringe ensemble e.V. für das Internationale Festival SOUND IN SPACE // Music | Theatre | Festival for all ages im Rahmen von BTHVN2020

„Die deutsche Bühne“ über „Hast du schon gehört?“

„Was in dieser Musiktheaterperformance verhandelt wird, ist das ernste Thema, wie Gerüchte entstehen und welche Folgen sie haben. Keiner hat je einen Wolf in freier Wildbahn gesehen, aber jeder meint, die Gefährlichkeit und Hinterlistigkeit des Wolfes zu kennen. Auch die eingespielten Kinderstimmen wissen davon. Und sei es nur, weil sie das Märchen vom Wolf und den sieben Geißlein kennen, oder Rotkäppchen. … mehr noch lässt sich „Hast du schon gehört?“ als eine Studie begreifen, wie hysterische Reaktionen sich aufbauen, wie „Verschwörungstheorien“ funktionieren. So lässt sich diese Musiktheaterperformance neben bei als aktueller Kommentar lesen.“
(von Manfred Jahnke: Die deutsche Bühne)

Hier die ganze Kritik: https://www.die-deutsche-buehne.de/kritiken/studien-zur-hysterie

Kinder brauchen Theater

Die internationale Vereinigung des Theaters für junges Publkum (ASSITEJ), deren Mitglied wir sind, hat ein Statement zu den aktuellen Beschlüssen der Bundesregierung erstellt, das wir hier gerne weiterleiten. Darin heißt es u.a.:

Kultur ist kein Luxus und auch nicht nur für gute Zeiten. Kultur kann gerade in schwierigen Zeiten der Ort sein, der die Gesellschaft zusammenhält und Gespräche auch zu komplexen Fragen ermöglicht!
Wir appellieren an alle Politiker*innen und Entscheidungsträger*innen: Nutzen Sie diese Kraft und machen Sie Kultur, kulturelle Bildungsprozesse und kulturelle Teilhabe möglich!
Für alle Generationen und vor allem für Kinder und Jugendliche, die Halt und Hoffnung gerade jetzt brauchen und in kulturellen Angeboten finden!

Hier das ganze Statement: Kinder brauchen Theater

Theater Marabu erhält Förderung aus Mitteln des Bundesprogramms NEUSTART

Mit großer Freude haben wir heute (20.10.20) die Zusage der Förderung aus Mitteln des Bundes im Programm NEUSTART erhalten. Die finanzielle Unterstützung hilft uns vor allem bei der Ertüchtigung unserer digitalen Vermittlungsformate, die durch die Corona Pandemie notwendig wurden. Davon profitieren unsere aktuellen Inszenierungen für junges Publikum ebenso wie unsere zahlreichen Projekte mit Kindern und Jugendlichen. Das macht Mut für den Neustart. Vielen Dank!

DANKE für die Spenden!

Die Einschränkungen durch die Corona Pandemie haben auch uns hart getroffen.  Umso erfreulicher, dass wir in den vergangenen Monaten unglaublich viel Unterstützung und Solidarität erfahren haben. DANKE an alle, die uns ermutigende E-Mails geschrieben haben. Und DANKE an alle Privatpersonen, die uns mit Ihrer Spende unterstützt haben.

Ein ganz besonderes DANKE an Maria Tschiesche, die unermüdlich „Mund-Nasen-Schutze“ genäht hat und die Spendenerlöse in Höhe von 2.216,-€ marabu projekte e.V. zur Verfügung stellte!!!

Danke an den Verein der Kinder- und Jugendärzte, die uns mit einer Spende in Höhe von 1.500,-€ überraschten!!!

Musiker*innen des Beethovenorchesters haben als Privatinitiative Gartenkonzerte veranstaltet und den Erlös der Bonner freien Szene zukommen lassen.
DANKE für dieses solidarische Engagement und die Spende in Höhe von 1000,-€!!!

Es ist wirklich schön, soviel Solidarität zu erfahren!

 

„B free“ Uraufführung begeistert das Publikum

Vom 21-23.8. feierte „B free“ die Koproduktion von Fringe Ensemble und Theater Marabu seine begeisterte Uraufführung. Neben den Berichten in WDR Tonart, Deutschlandfunk Kultur, WDR Lokalzeit, Schnüss und Bonner Generalanzeiger erreichten uns zahlreiche begeisterte emails von Zuschauer*innen.

Hier ein Leserbrief aus dem Bonner Generalanzeiger vom 25.08.2020

Die nächsten Vorstellungen vom 28-30.08.2020 sind leider alle schon ausverkauft! Wir hoffen, dass wir eine Wiederaufnahme im nächsten Jahr im Rahmen unseres Musiktheaterfestivals „sound in space“ realisieren können.

Außergewöhnliche wie immens spannende Theaterproduktion „B free“

Hier eine erste Pressekritik aus  „schnüss, das Bonner Stadtmagazin“ zu unser neuen Musiktheaterproduktion „B free“, die als Koproduktion von Theater Marabu und fringe ensemble am 21.August seine Uraufführung im Kottenforst feiert.  schnüss b free scan

http://www.schnuess.de/index_main.html   (Seite 25)

Theater Marabu zu WESTWIND 2020 eingeladen!

Ralf Ebeling, der Intendant des westfälischen Landestheater Castrop-Rauxel und  künstlerischer Leiter des Festivals WESTWIND, stellte mit seinem Team in der heutigen Pressekonferenz das umfangreiche Programm von WESTWIND 2020 vor. Die Auswahljury, zu der – neben Ralf Ebeling – Ulrike Kolter (Redakteurin bei „Die Deutsche Bühne“) und Günfer Çölgeçen (Schauspielerin, Regisseurin und Theaterpädagogin) gehörten, ist von Oktober bis Februar kreuz und quer durch NRW gefahren und hat aus über 40 Bewerbungen freier Gruppen, Stadttheater und Landesbühnen NRW die für sie zehn bemerkenswertesten Inszenierungen ausgewählt. Wir freuen uns dabei zu sein mit „Hast du schon gehört?“

Hier die Pressemitteilung WESTWIND 2020

Hier das Leporello zum Festival WW2020_Leporello_web

Bei aller Freude über diese Einladung treibt uns die Sorge, ob WESTWIND 2020 und die vielen weiteren geplanten Projekte und Aufführungen stattfinden können und wie wir die Krise weitesgehend unbeschadet überstehen können.

Siehe hierzu auch eine gesonderte Pressemitteilung vom Westfälischen-Landestheater Pressemitteilung WESTWIND 2020 im Umgang mit dem Corona-Virus

Am 20. März ist Welttag des Theaters für junges Publikum!

In diesem Jahr hat die ASSITEJ Deutschland – das ist die deutsche Sektion der internationalen Vereinigung der Theater für junges Publikum –  den Autor, Regisseur und Schauspieler Sergej Gößner um ein Statement zum Welttag des Theaters für junges Publikum gebeten. Seine Worte, die wir sehr gern teilen, finden Sie hinter dem folgenden Link!

welttag-2020_sergej-gc3b6c39fner

„SOUND IN SPACE“ Website ist online!

Die Website für das internationale Musiktheaterfestival von Theater Marabu und fringe ensemble „SOUND IN SPACE“ (im Rahmen des Beethoven Jubiläums 2020) ist online.

And here it is!

www.sound-in-space.com

AStA Kulturticket

Der AStA der Universität Bonn kooperiert ab dem Wintersemester 2019/2020 mit der Theatergemeinde Bonn und neun Bonner Theatern und Bühnen – auch das Theater Marabu ist mit dabei!
Gegen Vorlage des aktuellen Studierendenausweises können Karten für 3 € an der Abendkasse erworben werden.
Die neue Kulturticket-App informiert täglich über das vielfältige Programm und die Verfügbarkeit der Vorstellungen.
https://kulturticket-bonn.de/start/

Plädoyer für offene Köpfchen

Eine aktuelle Kritik zu „HAST DU SCHON GEHÖRT?“ aus: schnüss, Das Bonner Stadtmagazin von 11/2019schnüss 11-2019

„Mission LAIKA“ ist Kindertheater des Monats NRW

 

Die Reihe „Kindertheater des Monats NRW“ fördert Gastspiele ausgewählter Produktionen für die Dauer eines Monats mit einen Zuschuß.

„Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Veranstalter*innen des Kindertheaters, einmal zum Mond und zurück, bitte!
50 Jahre nach Neil Armstrongs legendärem Fußabdruck ist die Faszination für die Geheimnisse des Universums ungebrochen und so nimmt auch das Kindertheater sein Publikum mit auf fantastische Reisen in die Unendlichkeit des Alls. Doch nicht immer muss der Weg zu spannenden Entdeckungen und überraschenden Erkenntnissen so weit sein. Ein gemeinsamer Ausflug, eine neue Aufgabe oder ein Umzug kann die Akteure schon vor gewaltige Herausforderungen stellen …
Kluge, einfühlsame und lustige Geschichten finden sich in der vorliegenden Auswahl außergewöhnlicher Inszenierungen für Kinder. Das Programm 2020 – 2021 bietet eine große Palette des Erzählens, Spielens und Erforschens, stellt unterschiedliche Anforderungen an Spielorte und Technik und hat natürlich Kinder jeden Alters im Blick. Vor allem aber beweist es einmal mehr, wie originell, künstlerisch herausragend und berührend Theater für Kinder sein kann.“ (aus dem Vorwort)

Unser Weltraumabenteuer „Mission Laika“ ist die im April 2021 geförderte Produktion. Wir freuen uns auf unsere Tour quer durch NRW bis zum Mond und zurück!